Über uns

Spielmannszug Horstmar

Im Jahre 1979 gründeten Alfons Sandmann, Karl-Heinz Wesendrup, Günter Prange und Herbert Maas den Spielmannszug Kolping Horstmar.

Im Jahre 2011 beschloss der damalige Vorstand sich von der Kolpingfamilie abzunabeln und als eingetragener Verein seine eigenen Wege zu gehen.

Heute ist unser Spielmannszug die musikalische Heimat von 35 aktiven Spielleuten. Die einjährige qualifizierte Ausbildung wird im Spielmannszug von ehemaligen Mitgliedern als ehrenamtliche Tätigkeit durchgeführt. Durch die Mitgliedschaft des Spielmannszuges im Volksmusikerbund NRW, gibt es für die Mitglieder mehrmals im Jahr die Möglichkeit an diversen Lehrgängen der Organisation teilzunehmen und somit das musikalische Niveau beständig zu steigern.

Die Heimat des Spielmannszuges ist das Pfarrzentrum Borchorster-Hof in Horstmar, das von der St. Gertrudis Gemeinde Horstmar-Leer betrieben wird. Hier findet auch die wöchentliche Probe der Spielleute statt. Geprobt wird jeden Donnerstagabend, außer in den Ferien und an Feiertagen, von 18:45 bis 20:00 Uhr. Die musikalische Leitung ist bestrebt einmal im Jahr ein Probenwochenende durchzuführen, um altbekanntes wieder aufzufrischen oder neue Stücke einzustudieren.

Ein Zusammenschluss von 15 Spielmannszügen aus dem Münsterland ist der Freundschaftskreis „De Mönsterländer“ zu dem auch der Spielmannszug Horstmar 1979 e.V. gehört. Ein bis zweimal jährlich veranstaltet dieser Freundschaftskreis ein großes Freundschaftstreffen bei dem die Anwesenheit der zahlreichen Spielmannszüge diesen Tag zu einem Fest der Spielmannsmusik macht. Bei der jährlich stattfindenden Tambourmajorensitzung treffen sich die Vorstände all dieser Vereine um das Jahr Revue passieren zu lassen und in gemütlicher Atmosphäre zu reden.

Die musikalische Saison des Spielmannszuges Horstmar startet traditionell vor der offiziellen Schützenfest-Saison mit einem musikalischen Frühschoppen, an dem neben dem Horstmarer Spielmannszug noch drei weitere befreundeten Spielmannszügen aus Ochtrup teilnehmen.
Dies sind im Einzelnen der Spielmannszug Lamberti Ochtrup, der Spielmannszug Nachtigallen der Kolpingfamilie Ochtrup und der Spielmannszug Weiner Schützen Ochtrup. Dieser Frühschoppen wird im Wechsel von einem der vier teilnehmenden Vereine ausgerichtet und ist mittlerweile zu einem echten Highlight im Jahreskalender der Mitglieder geworden.

Neben den sechs jährlich stattfindenden Schützenfesten in Horstmar und Leer, die der Spielmannszug Horstmar musikalisch begleitet, sind die Musiker auch bei den Pfarrfesten der Katholischen und evangelischen Gemeinde, den Martinsumzügen in Horstmar und Leer und dem Kinderschützenfest in Holthausen dabei. Alle zwei Jahre begleiten die Mitglieder des Spielmannszuges das Sommerfest des MGV-Liederkranz, das Dorffest in Leer und den Nikolausumzug.

Die musikalischen Auftritte stehen zwar im Mittelpunkt unserer alljährlichen Aktivitäten, aber auch ein großes Angebot an diversen nicht musikalischen Freizeitaktionen beleben das Vereinsleben im Spielmannszug Horstmar. So veranstalten wir im Jahr zwei bis drei Halbtagesaktionen, wie z.B. Minigolf, Bowlen, Klettern, Kino, Kegeln, etc. In einem drei Jahres-Rhythmus organisiert der Spielmannszug im ersten Jahr unsere vereinsinternes Schützenfest, im zweiten Jahr eine Ganztagestour und ein Winterfest und im dritten Jahr dann eine Drei-Tages-Freizeit mit zwei Übernachtungen. Bei diesen Freizeitaktionen stehen die Gemeinschaft und der Spaß im Mittelpunkt und ausnahmsweise einmal nicht die Musik.

Werbeanzeigen
Erstelle deine Website auf WordPress.com
Los geht’s
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close